Mobile Shopping
Moderne Kunden erwarten ein Hightech-Einkaufserlebnis

Mobile Endgeräte und Social Media spielen bei der B2C-Kaufentscheidung  eine immer größere Rolle: Fast 60 % setzen beim Einkauf auf Apps oder Social-Media-Plattformen.

Den größten Boom erlebt derzeit der Mobile-Kanal: Bei der jüngsten Oracle-Befragung von 5000 Kunden in Europa, Asien und Amerika zeigte sich, dass mittlerweile 67 % ihr Smartphone zum Shopping verwenden (2014 waren es erst 26 %). Besonders beliebt ist der Einkauf per Mobilgerät in Indien (86 %), deutlich zurückhaltender zeigen sich die Käufer im Hightech-Land Japan (45 %). Auf die Frage, ob sie von Anbietern über Social-Media-Kanäle kontaktiert werden wollten, zeigten sich die Netzwerker unentschieden: Ein Drittel ist dafür, ein Drittel dagegen, der Rest weiß es nicht recht.

Parallel dazu wünschen sich viele Kunden auch im Ladengeschäft mehr technologische Unterstützung. Hier ist das Votum eindeutig: 83 % sind der Ansicht, dass der Handel unbedingt neue Technologien aufgreifen müsse. Von Digital-Signage-Lösungen etwa fühlen sich 51 % positiv angesprochen und fast ebenso viele (50 %) erwarten sich künftig In-Store-Apps zur Produktsuche. (Quelle: Oracle/bs)