E-Mail-Verschlüsselung
Facebook experimentiert mit OpenPGP

Für vertrauliche E-Mail-Kommunikation hat sich das Prinzip der asymmetrischen Verschlüsselung via OpenPGP bewährt: Der Absender verschlüsselt die Nachricht vor dem Versand mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Entschlüsseln lässt sich die Nachricht danach nur noch mit dessen privatem Schlüssel. Damit ist eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gewährleistet.

Facebook bietet jetzt versuchsweise einer Reihe von Nutzern die Möglichkeit, ihren öffentlichen Schlüssel in ihrem Profil zu hinterlegen. Falls gewünscht, schickt Facebook ab dann E-Mails nur noch in verschlüsselter Form an den Empfänger. Seinen öffentlichen Schlüssel kann man zudem auch anderen Facebook-Nutzern zur Verfügung stellen, die mit einem, durch starke Verschlüsselung geschützt, in Verbindung treten wollen.(Quelle: Facebook/db)