Mobilgeräte
Google-Ratgeber kennt nur Android-Smartphones

Android-Ratgeber, © Google Inc.
Android-Ratgeber

Eine Kaufempfehlung für ein iPhone, ein Windows-Phone oder einen anderen Nicht-Androiden dürfte kaum ein Nutzer ernsthaft erwarten, der Googles neuen Beratungsservice nutzt: Auf einer eigens dafür erstellten Ratgeber-Website erfragt Google zunächst, auf welche Art der Nutzer sein Smartphone vorwiegend benutzen will, etwa für die Fitness, zum Musikhören oder als Reisebegleiter.

Von zwölf Verwendungszwecken muss der Nutzer dann mindestens drei auswählen und näher spezifizieren. Google listet anschließend die für diese Zwecke am ehesten geeigneten Smartphones auf. Nicht nur für angehende Handy-Käufer ist die Herangehensweise interessant: Unternehmen, die Interessenten ihr Produktprogramm näher bringen wollen, finden in dem Tool eine Blaupause für einen eigenen Online-Beratungsservice. (Quelle: Google/db)