Open Data
Das Programm der Open-Access-Tage 2015 steht

© open-access.net
Open-Access-Tage 2015

Am 7. und 8. September 2015 finden in Zürich die diesjährigen Open-Access-Tage statt. Mittlerweile wurde auch das vorläufige Programm veröffentlicht, das jedoch in den kommenden Wochen voraussichtlich noch um weitere Termine ergänzt wird. Noch bis zum 30. Juni läuft zudem der Call for Posters: Im Rahmen einer Ausstellung können die Teilnehmer aktuelle Forschungsergebnisse oder Projekte zu Open Access in Form von DIN-A0-Postern vorstellen. Das beste Poster wird am Ende der Open-Access-Tage prämiert.

Die Tagung beschäftigt sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit Forschungsdaten, öffentlich zugänglichen Fachzeitschriften, Open Access an Fachhochschulen, Finanzierungsmodellen und den Veränderungen der wissenschaftlichen Kommunikation durch Open Access. Die Konferenzsprache ist Deutsch, aber auch englische Beiträge sind zugelassen. Am Vorabend, also am Sonntag den 6. September, diskutieren Experten im Rahmen der Scientifica bei einer Podiumsdiskussion über den gesellschaftlichen Nutzen aus dem freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und Forschungsdaten.

Die Open-Access-Tage 2015 werden von der Hauptbibliothek der Universität Zürich organisiert. Für Anmeldungen bis zum 15. Juli gibt es einen Frühbucherrabatt, die Teilnahme kostet in diesem Fall 130 Euro. Nach dem 15. Juli steigt die Teilnahmegebühr auf 150 Euro. Getagt wird im Hauptgebäude der Universität Zürich in der Rämistraße 71. Informationen zur Anreise finden sich auf den Seiten von open-access.net. Die Veranstalter haben zudem in Zusammenarbeit mit Tourismus Zürich ein begrenztes Kontingent vergünstigter Hotelzimmer reserviert. Eine Buchung ist bis zum 5. August möglich. (Quelle: open-access.net/rf)