Internet der Dinge
Unternehmen sollten an Softwarevermarktung denken

Das Marktforschungsinstitut Gartner weist in einer aktuellen Presseveröffentlichung darauf hin, dass im Zuge der Entwicklung des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) viele Unternehmen im produzierenden und verarbeitenden Gewerbe zum ersten Mal auch zu Software-Anbietern werden.

Anzeige

Vielen Firmen sei nicht bewusst, dass sich mit den integrierten Programmen in ihren Geräten Möglichkeiten zum Erzielen von zusätzlichem Umsatz ergeben. Die Analysten empfehlen daher, in ein Managementsystem für Softwarelizenzen und ihre Nutzungsrechte zu investieren. Hersteller, die das unterlassen, laufen laut Gartner Gefahr, im Jahr 2020 rund 20 % weniger Umsatz zu machen, als dies eigentlich möglich wäre.
(Quelle: Gartner/rf)