Mobiles Surfen
Instant Articles bekommt Konkurrenz

© Aaron Amat - Fotolia
Konkurrenz für Facebook & Co.

Google und Twitter arbeiten gemeinsam an einem System, mit dessen Hilfe Publizisten Inhalte für Mobilgeräte veröffentlichen können, die sich, ganz ähnlich wie Facebook Instant Articles, innerhalb von Sekundenbruchteilen aufrufen lassen. Das berichtet das Online-Magazin re/code. Anders als Facebook entwickeln Google und Twitter dem Bericht nach ihr System als Open-Source-Lösung.

Die beiden Unternehmen zielen darauf ab, dass es möglichst viele Unternehmen adaptieren. Bei der von Google und Twitter beabsichtigten Lösung bleiben die Inhalte auf den Servern der Medienunternehmen und sollen über einen enorm schnellen Cache an Mobilgeräte ausgeliefert werden – einschließlich der von den Publishern platzierten Anzeigen. (Quelle: re/code/db)