Virtual Reality
YouTube baut in Richtung VR und HDR aus

GoPro-Videos auf YouTube, © openwater – Fotolia

YouTube geht eine Partnerschaft mit dem Actioncam-Hersteller GoPro ein. Im Fokus soll dabei dessen 360-Grad-Kamera Odyssey stehen, die aus 16 in einem Ring angeordneten Kameras vom Typ Hero4 Black besteht. Das hat YouTube-Manager Robert Kyncl in seiner Keynote auf der diesjährigen CES angekündigt.

Anzeige

VR-Videos, die dem Zuschauer während der Wiedergabe eine Rundum-Ansicht ermöglichen, sollen den Zuschauern den Wechsel vom linearen Fernsehen zu YouTubes Video-on-Demand-Angebot schmackhaft machen. Das Gleiche gilt für die Unterstützung von Videos mit hohem Kontrastumfang (HDR): Auch solche Videos will YouTube künftig unterstützen. Um HDR-Videos in voller Qualität nutzen zu können, sind allerdings spezielle Displays erforderlich, etwa UHD-Fernseher der kommenden Generation. (Quelle: CES-Keynote Robert Kyncl/db)