Videostreaming
Netflix will Geoblocking auch bei Proxys durchsetzen

Geoblocking, © Netflix

Auch mit zwischengeschalteten Proxy-Servern soll es künftig nicht mehr möglich sein, Serien und Filme aus dem Angebot von Netflix anzusehen, die für die Region des Nutzers eigentlich nicht zur Verfügung stehen. Das hat David Fullagar, Vice President of Content Delivery Architecture bei Netflix in einem Blog-Eintrag angekündigt.

Zwar verfolge Netflix das Ziel, in der Zukunft alle Inhalte überall in der Welt anzubieten, vorerst müsse das Unternehmen die bestehenden regionalen Lizenzierungsbeschränkungen einhalten und durchsetzen. Erst kürzlich hat Netflix sein Angebot auf 190 Länder ausgeweitet. Details zur dazu verwendeten Technik nennt Fullagar in seiner Ankündigung nicht. (Quelle: Netflix/db)