Open Source
Das Programm der Chemnitzer Linux-Tage steht

© IN-Chemnitz e.V.

Am 19. und 20. März finden an der Technischen Universität die diesjährigen Chemnitzer Linux-Tage statt. Mittlerweile ist auch das Programm vollständig: Es umfasst mehr als 90 Vorträge aus allen Bereichen rund um Linux und Open Source. Hinzu kommen Workshops, ein Einsteigerforum und der Ausstellungsbereich Linux-Live.

Neu sind in diesem Jahr die Lightning Talks, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, in fünf Minuten ihr Projekt vorzustellen, sowie die Barcamps, bei denen in zweistündigen Blöcken Projekte neu entwickelt und verbessert werden können. Informationen dazu gibt es in der Projektküche. Im Rahmen der Linux-Tage wird zudem der Thomas-Krenn-Award verliehen, mit dem der Server-Hersteller seit 2010 Open-Source-Projekte fördert. Die Anmeldung zur Teilnahme an dem Wettbewerb ist noch bis zum 29. Februar möglich.

Der Eintritt für die beiden Linux-Tage kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Für Sponsoren und Spendenwillige sind Business Tickets für 80 beziehungsweise 60 Euro (nur für den Sonntag) erhältlich. Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 8:30 Uhr, am Sonntag um 9:00 Uhr, und endet jeweils gegen 18:00 Uhr. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass es in diesem Jahr kein Indoor-Camping geben wird. Auswärtige Besucher müssen sich also selbst um Übernachtungsmöglichkeiten kümmern. Auf der Website findet man Hilfen dazu. (Quelle: Chemnitzer Linux-Tage/rf)