Gerüchte um Datenbrille
Snapchat holt Hardware-Experten an Bord

Neue Datenbrille?, © lassedesignen – Fotolia

Eine Reihe von Personalzugängen bei Snapchat gibt Gerüchten um ein eigenes Hardware-Angebot des Unternehmens neue Nahrung. Wie Cnet berichtet, gehören zum Snapchat-Team jetzt unter anderem Mark Dixon, der seinerzeit für Microsoft das HoloLens-Team rekrutierte, und Eitan Pilipski, der bei Qualcomm an Systemen für künstliches Sehen gearbeitet hat.

Als stärkster Hinweis gilt der Zugang von Lauryn Morris, die in der Vergangenheit Brillen für große Modelabel designt hat. Die genannten und weitere Personen arbeiten dem Bericht zufolge an einem noch geheim gehaltenen Produkt, bei dem es sich um eine Datenbrille – vergleichbar mit der auf Eis gelegten Google Glass – handeln soll. Die Sprecher von Snapchat haben gegenüber Cnet jeden Kommentar zu den Gerüchten verweigert. (Quelle: Cnet/db)