Massive Open Online Courses
Die Torial Academy gibt einen Erfahrungsbericht

Torial Academy, © red150770 – Fotolia

Als Ableger von Torial, einem Portfolio-Netzwerk für Journalisten, entstand bereits im vergangenen Herbst die Torial Academy als Online-Bildungsangebot. In Massive Open Online Courses (MOOC) will sie Journalisten inhaltliches und technisches Wissen vermitteln. Für die Kommunikation der Teilnehmer untereinander dienen Online-Diskussionsräume und -Workshops, die Themen werden je nach aktueller Nachrichtenlage ausgewählt. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos.

Die Lerninhalte und Ergebnisse der Diskussionen werden unter einer CC-Lizenz veröffentlicht und dürfen von anderen Medien frei genutzt werden. Finanziert wird das Projekt von der August-Schwingenstein-Stiftung gGmbH, hinter der wiederum Konrad Schwingenstein steht, der Enkel eines der drei Gründer des Süddeutschen Verlags.

Auf dem International Journalism Festival in Perugia fassten David Röthler und Marcus Jordan von der Total Academy die ersten Erfahrungen mit dem Angebot zusammen und sprachen anschließend auch noch mit Mark Heywinkel vom Branchendienst Meedia. Demnach wurden in den ersten Monaten vor allem Angebote zu Tools und Methoden angenommen, die Reflexions- und Informations- und Vernetzungsangebote waren weniger gefragt. Dennoch sollen auch sie weiter aufgebaut werden. In der Zukunft will die Academy über Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und Instituten versuchen, die Teilnehmerzahlen zu erhöhen. (Quelle: Meedia/rf)