Livestreaming
Periscope speichert Videos auf Wunsch dauerhaft

Mehr als 24 Stunden, © Twitter, Inc.

Die 24-Stunden-Frist, nach der der Live-Streaming-Dienst Periscope Aufnahmen automatisch löscht, können die Ersteller – und nur diese – ab sofort auf unbestimmte Zeit ausdehnen. Das hat Periscope-CEO Kayvon Beykpour in einem Videostream bekannt gegeben. Nutzer, die ihre Videos länger behalten möchten, müssen dazu lediglich den Hashtag #save an den Titel ihrer Aufnahme anhängen.

Die Videos bleiben dann über die 24-Stunden-Frist hinaus gespeichert und abrufbar, der Ersteller kann sie aber bei Bedarf jederzeit manuell löschen. Wer diese Möglichkeit testen möchte, muss sich bislang zuvor für das Public Beta-Programm von Periscope registrieren. (Quelle: Periscope.TV/db)