Nach Passwort-Diebstahl
Twitter sperrt Millionen Nutzerkonten

Passwortdiebstahl bei Twitter, © Denys Rudyi – Fotolia
Veröffentlicht am

Nachdem im Internet rund 33 Mio. Datensätze von Zugangsdaten zu Twitter aufgetaucht sind, hat der Konzern einige Millionen Nutzerkonten gesperrt und die betroffenen Nutzer per E-Mail aufgefordert, ihre Passwörter zurückzusetzen. Michael Coates, Trust & Information Security Officer des Unternehmens, schließt in einem aktuellen Blog-Beitrag aus, dass die Daten über eine Sicherheitslücke bei Twitter selbst erbeutet worden sind.

Anzeige
© just 4 business

Die Datendiebe haben nach seiner Überzeugung Schadsoftware auf den Rechnern der Nutzer oder andere Sicherheitslücken ausgenutzt. Zu den Maßnahmen, die Coates empfiehlt, gehören die von Twitter angebotene Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Verwendung starker, ausschließlich für einen Dienst genutzter Passwörter und die Nutzung eines Passwort-Managers, der die Nutzung starker, einzigartiger Passwörter für eine Vielzahl von Diensten möglich macht. (Quelle: Twitter/db)