Nach Passwort-Diebstahl
Twitter sperrt Millionen Nutzerkonten

Passwortdiebstahl bei Twitter, © Denys Rudyi – Fotolia

Nachdem im Internet rund 33 Mio. Datensätze von Zugangsdaten zu Twitter aufgetaucht sind, hat der Konzern einige Millionen Nutzerkonten gesperrt und die betroffenen Nutzer per E-Mail aufgefordert, ihre Passwörter zurückzusetzen. Michael Coates, Trust & Information Security Officer des Unternehmens, schließt in einem aktuellen Blog-Beitrag aus, dass die Daten über eine Sicherheitslücke bei Twitter selbst erbeutet worden sind.

Anzeige

Die Datendiebe haben nach seiner Überzeugung Schadsoftware auf den Rechnern der Nutzer oder andere Sicherheitslücken ausgenutzt. Zu den Maßnahmen, die Coates empfiehlt, gehören die von Twitter angebotene Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Verwendung starker, ausschließlich für einen Dienst genutzter Passwörter und die Nutzung eines Passwort-Managers, der die Nutzung starker, einzigartiger Passwörter für eine Vielzahl von Diensten möglich macht. (Quelle: Twitter/db)