Bitkom-Prognose
Die Smartphone-Verkäufe legen zu, der Umsatz sinkt

Smartphone-Marktentwicklung, © bloomua – Fotolia

Der Absatz von Smartphones erreicht in Deutschland in diesem Jahr mit einer Stückzahl von 27,9 Mio. ein neues Absatzhoch, wie der Digitalverband Bitkom prognostiziert. Dennoch erwarten die Marktforscher einen Umsatzrückgang auf 10,4 Mrd. Euro, der den sinkenden Preisen geschuldet ist.

Gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr noch durchschnittlich 404 Euro für ein Smartphone aus, rechnet der Bitkom in diesem Jahr nur noch mit durchschnittlich 374 Euro. 76 % aller Bundesbürger ab 14 Jahren nutzen derzeit ein Smartphone; vor zwei Jahren waren es erst 55 %. Den Marktprognosen liegen Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO) zugrunde. (Quelle: Bitkom/db)