Open Source
Die LinuxCon Europe 2016 kommt nach Berlin

LinuxCon 2016, © Linux Foundation

Bereits seit 2011 lädt die Linux Foundation zur LinuxCon ein, einer Konferenz für Entwickler, Administratoren, geschäftliche Endanwender und an Linux interessierte Studenten, Analysten etc. In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 4. bis zum 6. Oktober 2016 im Berliner Hotel Intercontinental statt. Dort wollen die erwarteten rund 1500 Besucher das 25-jährige Bestehen von Linux feiern und über die Zukunft des Betriebssystems diskutieren.

Als Sprecher haben bereits der Gründer der Apache Software Foundation Brian Behlendorf und der CTO von Docker Solomon Hykes zugesagt. Des Weiteren werden Jilayne Lovejoy von ARM, Colin McNamara von Dimension Data, Stormy Peters von der Cloud Foundry Foundation, Chris Schlaeger, der Managing Director des Amazon Development Centers Germany, und Jim Zemlin von der Linux Foundation erwartet. Das genaue Programm der LinuxCon steht allerdings noch nicht fest.

Die Teilnahmegebühr beträgt 950 US$, bis zum 23. Juli gilt noch ein ermäßigter Preis von 800 US$; Studenten bezahlen 225 US$. Die Besucher der Veranstaltung können sich auch gleich noch für den Open Source Storage Summit registrieren, der am 7. Oktober ebenfalls im Hotel Intercontinental stattfindet. (Quelle: Linux Foundation/rf)