Arbeitsverträge
Flexible HR-Soft­ware arbeitet mit mo­dularen Vorlagen

© Forcont Business Technology GmbH

Die Vor­lagen für An­stellungs­verträge sind auf­grund der viel­fältigen und variablen Para­grafen häufig be­sonders komplex. Darum gibt es für den digitalen Per­sonal­manager For­people jetzt ein neues Modul, das die Er­stellung weitest­gehend standardi­sierter An­stellungs­verträge sowie weiterer Vertrags­dokumente zwischen Arbeit­geber und Arbeit­nehmer spür­bar vereinfacht.

Anzeige

Das neue Modul zur Vertragserstellung unterstützt Anwender dabei, solche Arbeitsverträge zeitsparend aufzusetzen. Dafür werden die jeweiligen Paragrafen und Absätze einmalig zentral eingepflegt. HR-Mitarbeiter können dank der neuen Aufgabenverwaltung anstehende Tasks thematisch und fristgerecht organisieren, koordinieren, überwachen, protokollieren und in Listen bündeln. So lässt sich beispielsweise anhand eines Templates eine Checkliste mit allen relevanten Aufgaben für die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters oder zur Vorbereitung einer Elternzeit anfertigen und abspeichern.

Darüber hinaus hat Forcont die Dokumenterstellung um einen flexibel anpassbaren Freigabeprozess erweitert: Mitarbeiter können Dokumente jetzt zur Freigabe zuweisen, woraufhin der Verantwortliche automatisch per E-Mail informiert wird und das Dokument direkt im System bearbeiten kann. Zudem lassen sich mit der neuen Unterschriftfunktion Dokumente in der digitalen Personalakte unterschreiben und anschließend freigeben. (Quelle: CyberPress/red)