Industrie 4.0
Neue COM-Express-Mini-Module halten bis 85° C durch

Der Embedded-Spezia­list Congatec hat eine neue Low-Power-Modul­generation auf den Markt gebracht, die auf den industriel­len IoT-Ein­satz ab­zielt und auch im erwei­terten Tem­peratur­bereich von −40° C bis +85° C arbeitet. Die neuen kredit­karten­großen COM-Express-Mini-Type-10-Module der Reihe Conga-MA5 sind mit be­sonders energie­sparenden Intel-Atom-Prozes­soren (E3930, E3940 und E3950) oder mit den leistungs­stärkeren Low-Power-Dual­core-Intel-Celeron-N3350- und Quad­core-Intel-Pentium-N4200-Pro­zessoren bestückt. 

Mit der Conga-MA5-Gene­ration zielt Conga­tec auf Einsatz­bereiche, in denen ein kleiner Foot­print zählt und Ent­wickler auf das Öko­system von COM Express zurück­greifen, beispiels­weise bei Hand­helds oder robusten mobilen Applika­tionen sowie bei statio­näre Mini-Devices und IoT-Gate­ways. Mobile Geräte profitieren bei den Low-Power-Modulen von einer rund 15 % längeren Batterie­laufzeit und vernetzte industrielle Geräte von verbesserten Echtzeitfähigkeiten. Außerdem unterstützt die Grafik nun auch 4K-Displays. Alle Module unterstützen Microsoft Windows 10 inklusive der IoT-Versionen sowie alle aktuellen Linux-Betriebssysteme.