Materialfluss
Logistics Execution System digi­talisiert die Intralogistik

Eine neue Lösung für die Intra­logistik in der Fertigung hat die Felten Group vorgestellt: PILOT:LES ist ein Logistics Execution System, das die ge­samten Material­ströme auf eine digitale Basis bringt und steuer­bar macht. Ein ERP-Con­nector besorgt dabei den auto­matischen Aus­tausch von rele­vanten Informa­tionen wie Material­stamm­daten, Auf­trags­daten, Buchungen im Lager etc. Auf diese Weise hat das Unter­nehmen jeder­zeit einen klaren Über­blick über seine Bestel­lungen, ein­schließ­lich der Liefe­ranten, Fäl­lig­keits­daten und Status­verhält­nisse sowie einer Live-Über­sicht über die Nutzung der Transportmittel.

Auf der anderen Seite stehen die gesamten LES-Daten allen übrigen Systemen zur Verfügung. PILOT:LES „bewirkt einen geringeren Zeit- und Wegeaufwand bei Materialein- und -auslagerungen, zudem kann eine Just-in-Time-Materialversorgung entsprechend des aktuellen Verbrauchs geschaffen werden“, sagt Martin Krupa, Software Consultant bei Felten. Zudem bietet das System eine Eingangskontrolle für das Labor, die Freigabe von Rohstoffen, eine Qualitätskontrolle der Lieferanten etc. gemäß HACCP-Prinzip (Hazard Analysis and Critical Control Points); des Weiteren enthält die Lösung ein Set an Standardkennzahlen. Zusätzlich bietet der Production-Intelligence-Spezialist noch verschiedene Add-ons zur einfacheren Gestaltung der Rücksendungen an die Lieferanten, zur Bearbeitung von Kundenreklamationen und für den Versand sowie für die digitale Verwaltung der vorhandenen An- und Auslieferungsstellen (Tore, Rampen etc.) an. Auch eine Ankopplung an externe GPS-Tracking-Systeme ist möglich.