Urban Gardening
Space10 macht den Grow­room zu Open Source

© Space10

Der Grow­room ist ein kugel­förmiger höl­zerner Pavillon, mit dem man in der eigenen Wohnung Nahrungs­pflanzen anbauen kann. Ent­worfen wurde er von dem dänischen Design­studio Space10, das eng mit dem schwe­dischen Möbel­konzern Ikea zu­sammen­arbeitet. Nun wurde die Kon­struktion unter einer Open-Source-Lizenz frei­gegeben, eine An­leitung zum Bau und die Steuerungs­dateien für eine CNC-Fräse oder einen Laser­cutter stehen frei verfüg­bar auf GitHub und auf Google Drive.

The Growroom wurde von den Architekten Sine Lindholm und Mads-Ulrik Husum entworfen. Auf der Website des Projekts schreibt Space10, es sei nicht sinnvoll, mit dem Growroom die lokale Produktion von Nahrungsmitteln zu promoten und den Pavillon dann weltweit zu verschicken. Daher habe man sich dazu entschlossen, die Konstruktion als Open Source freizugeben. Mit Abmessungen von 2,8 × 2,5 m passt sie in ein größeres Zimmer oder zumindest in die Garage. Der Pavillon ist groß genug, dass eine Person sich darin aufhalten, die Pflanzen pflegen und abernten kann.

Veröffentlicht am