Mensch-Maschine-Interaktion
Florida startet Drohnen­rennen per Hirnsteuerung

© Petya Petrova – Fotolia

Die University of Florida hat das weltweit erste Rennen mit Drohnen organisiert, die von den Teilnehmern über ihre Hirnwellen gesteuert wurden. In einer Basketball-Halle der Universität von Florida haben 16 Teilnehmer Drohnen des Typs DJI Phantom mithilfe ihrer Hirnwellen über einen 10 Yard (ca. 9,10 m) langen Parcours gesteuert.

Nach Angaben der Universität war dies das erste Drohnenrennen der Welt, das per Hirnsteuerung ausgetragen wurde. Jeder Teilnehmer, in der Mehrheit Studenten, trug dabei ein Brain-controlled Interface (BCI), eine Art Helm, der zuvor auf die Hirnwellen des Trägers geeicht wurde. Anschließend bewegten sie die Drohnen mit mehr oder minder großem Erfolg per Fernsteuerung über den Parcours. Prof. Juan Gilbert, der die Veranstaltung zusammen mit seinen Studenten organisiert hatte, hofft, dass sich im kommenden Jahr weitere Universitäten mit ähnlichen Projekten finden, deren Teams dann gegeneinander antreten.

Die erste mit Hirnströmen gesteuerte Drohne wurde 2013 von Prof. Bin He an der University of Minnesota präsentiert. Mittlerweile sind BCI-Sets von Start-up-Firmen wie Emotiv oder NeuroSky sogar für Endkunden erhältlich.