Präsentationen
NEC verbessert seinen Laserprojektor

Der japanische Elektronikkonzern NEC hat seinem Laserprojektor P502HL-2 ein Update verpasst. Die kabellose Präsentation klappt jetzt einfacher, außerdem wurde das Farbmanagement verbessert.

Speziell für Präsentationen in großen Räumen ist der Laserprojektor P502HL-2 von NEC gedacht. Er ermöglicht kabellose Präsentationen, wenn man ihn über den optional erhältlichen USB-WLAN-Adapter oder handelsübliche WLAN-Router verbindet. An dieser Stelle hat NEC jetzt einen neues Komfort-Feature implementiert: Für eine einfache und schnelle Verbindung reicht es aus, die vom Projektor angezeigte vierstellige PIN-Nummer einzugeben. Über die Netzwerkfunktionen können sich mehrere Anwender gleichzeitig verbinden. Zudem verbesserten die NEC-Entwickler das Farbmanagement.

Die Lichtstärke des NEC P502HL-2 liegt bei 5.000 Lumen, er soll Leinwände mit einer Bilddiagonale von bis zu 300 Zoll (7,62 m) füllen. Somit eignet er sich laut NEC besonders gut für große Tagungs- und Unterrichtsräume, Museums- oder Hörsäle. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 4.476 Euro, weitere technische Daten finden sich hier.

Veröffentlicht am