Zoho One
All-in-one-Suite bündelt Business-Software für Start-ups

Eine Cloud-Lösung, die vor allem für Start-ups und Gründer inter­es­sant sein dürfte, hat das aus Advent­Net hervor­gegangene Unter­nehmen Zoho auf den Markt gebracht: eine Online-Suite aus zwei­mal 35 Business-Web-An­wen­dungen (Web und Mobile), die prak­tisch alle Ge­schäfts­bereiche abdecken.

Zoho One heißt die integrierte Lösung, deren aufeinander abgestimmte Anwendungen sich zentral bereitstellen und verwalten lassen. Regeln (Policies) lassen sich unternehmensweit vorgeben und umsetzen. Als Nutzer muss man sich nur ein einziges Mal per Single Sign-on anmelden. „Unsere neue Lösung stellt alle Softwarekomponenten bereit, mit denen sich Geschäftsprozesse online abwickeln lassen“, sagt Sridhar Iyengar, Vice President Product Management bei Zoho. Die Suite umfasst Tools für Vertrieb, Marketing und CRM, außerdem Applikationen für die Finanzabteilung und Buchhaltung sowie für das Personalwesen. Hinzu kommen eine Office-Suite, eine E-Mail-Lösung, Collaboration-Apps und Produktivitätswerkzeuge. Bei Bedarf können Unternehmen zudem über Applikationsschnittstellen Anwendungen anderer Anbieter an Zoho One anbinden.

Zoho One kostet 30 US$ im Monat pro Mitarbeiter, sofern das Unternehmen für alle Beschäftigten eine Lizenz erwirbt. Interessenten können Zoho One kostenlos 30 Tage lang testen.