Datenerfassung
Jede Business-App kann jetzt auch Bar­codes scannen

Scandit Keyboard Wedge

Mobile Barcode­scanner sind gut, aber eigent­lich könnte das doch jedes Mobil­gerät auch, oder? Man müsste dazu aller­dings die Kamera­linse mit der je­weiligen Business-Soft­ware kurz­schließen. Das ist in etwa die Lösung, die Scan­dit vorgestellt hat.

Mit Scandit Keyboard Wedge für Android, iOS und Windows können Unternehmen jede Mobilanwendung um die Funktion Barcode-Scannen erweitern, und zwar ohne Entwicklungs- oder Integrationsaufwand. Dann kann man direkt aus den ERP-, Lagerverwaltungs- und POS-Anwendungen heraus per Smartphone oder Tablet Barcodes einlesen. „Das Scannen von Barcodes mit den Kameras von Smartphones oder Tablets ist einfach und praktisch, doch die Implementierung entsprechender Lösung war in der Regel sehr aufwendig“, sagt Dr. Samuel Müller, CEO und Mitbegründer von Scandit in Zürich. „Mit Keyboard Wedge fallen die bisherigen technischen Hürden und Unternehmen können unsere Datenerfassungstechnologie mit ihren vorhandenen Enterprise-Systemen sehr einfach nutzen.“

Das Basteln mit SDKs oder gar neuer Code ist überflüssig. Außerdem hat Scandit die Lösung bereits auf Business-Szenarien ausgelegt und Admins weitreichende Konfigurationsmöglichkeiten gegeben (das funktioniert auch remote, sodass sich auch große Deployments komfortabel verwalten lassen). Unternehmen können beispielsweise mehrere Barcodes gleichzeitig oder nur bestimmte Barcodes einlesen. Zudem lassen sich Barcodes auf einem Android-Gerät gleichzeitig in mehreren Eingabefeldern erfassen.