Industrie 4.0
2018 startet Wien die C4I-Messe für vernetzte Fertigung

© Reed Messe Wien GmbH

Die Reed Messe Wien eröffnet im Mai des kommenden Jahres eine neue Platt­form mit Vortrags- und Work­shop-Programm, die der Digi­tali­sierung der Wert­schöpfungs­kette in der Fertigung auf die Sprünge helfen soll: C4I – Connectivity for Industry. Die für alle zwei Jahre vor­gesehene Ver­anstaltung wird erst­mals vom 15. bis 17. Mai 2018 parallel zur Smart Auto­mation Austria und zur inter­tool stattfinden.

Die etablierten österreichischen Fachmessen für Fertigungstechnik im metallverarbeitenden Bereich und für die industrielle Automatisierungstechnik bekommen damit eine zeitgemäße Ergänzung. Schwerpunktmäßig soll die C4I anhand von realen Anwendungsbeispielen den konkreten Nutzen von digital vernetzten Produktionsanlagen aufzeigen. Dazu zählen M2M, Cyber-physical Systems und Smart-Factory-Szenarien ebenso wie Cloud-, Security- und Big-Data-Lösungen. Die neue Messe richtet sich an Anbieter von Informationstechnologien und Systemlösungen ebenso wie an Entscheider und Anwender vorwiegend mittelständischer produzierender Unternehmen aus Produktion, F&E, Instandhaltung und IT.