WordPress
E-Billing-Plugin ver­bindet Woo­­Commerce mit Billomat

Das Nürn­berger Fin­tech-Start­up Billo­mat hat seine Buch­haltungs- und Rech­nungs­services um ein Woo­Commerce-Plugin für Word­Press er­weitert. Das Plug­in fertigt auf Basis der Be­steller­daten auto­matisch eine voll­ständige PDF-Rechnung. Der Dienst ist kosten­frei, Voraus­setzung ist ledig­lich ein aktiver Billomat-Account.

Neben der Rechnungserzeugung legt das WooCommerce-Plugin in Echtzeit neue Kunden in die eigene Stammdatenbank und erstellt einen Lieferschein, den der Shop-Betreiber nur noch ausdrucken und beilegen muss. Die ersten Verbesserungsvorschläge von Kunden (Entwurf-Status, Produktbeschreibungen, automatische Rechnung selektiv ausschalten) sind auch schon in der aktuellen Version 1.1.0 eingearbeitet. Und Billomat-Gründer Paul-Alexander Thies stellt für 2017 noch weitere Erweiterungen in Aussicht: „Wir werden den Funktionsumfang Schritt für Schritt erweitern und warten dieses Jahr noch mit weiteren spannenden Neurungen auf.“ Bereits 2016 hat Billomat sein webbasiertes Rechnungsprogramm an die Shopify-App angebunden.

Nicht zu verwechseln ist die Neuerung mit dem bereits existenten Plugin WooRechnung der Wiesbadener Zweischneider GmbH & Co. KG, das neben Billomat noch eine Reihe weiterer Anbieter unterstützt. Kostenfrei ist diese Lösung für Kleinunternehmer (bis zu 25 Rechnungen und 25 Versandmarken pro Monat).