Zerstörungsfreie Prüfung
3D-Hand­scanner plus Prüf­software ergibt Predictive Maintenance

Der Kosten- und Effizienz­druck in der Luft­fahrt­branche ist generell hoch. Damit die zer­störungs­freie Prüfung (ZfP) bei der Flug­zeug­wartung schneller und zu­verläs­siger ab­läuft, hat Crea­form für seinen Handy­SCAN 3D eine Schadens­bewertungs­software entwickelt, die den Handscanner zu einer bruchlosen Predictive-Maintenance-Lösung erweitern soll.

Die Oberflächenprüfsoftware SmartDENT 3D ist für Fluggesellschaften und Serviceunternehmen aus dem MRO-Bereich (Maintenance, Repair and Operations) gedacht. Dort ist Predictive Maintenance (vorbeugende Wartung) das Effizienzgebot der Stunde. „Deshalb suchen Flugzeugwartungspersonal und MRO-Anbieter immer häufiger nach innovativen Methoden, die es ihnen erlauben, schnellere und sicherere Entscheidungen darüber zu treffen, welche Folgen Defekte an Teilen haben werden“, sagt Steeves Roy, ZfP-Produktmanager bei Creaform.

SmartDENT 3D soll vor allem die Lücke zwischen Datenerfassung und Berichterstellung schließen und beides in einem geführten Arbeitsablauf vereinen. Erweiterte Kenntnisse in Messsoftware oder im Umgang mit 3D-Daten sind nicht erforderlich. Laut Creaform ist der Umgang mit Software und Handscanner leicht zu erlernen, und die Ergebnisse sind unabhängig vom Anwender wiederholbar, genau und zuverlässig. Die 3D-Visualisierung geschieht in Echtzeit und ermöglicht eine sofortige Berichterstellung vor Ort. Creaform wird die Lösung u.a. auf dem Aviation Forum Hamburg, auf der Formnext in Frankfurt am Main und im April auf der Hannover Messe vorstellen.