Künstliche Intelligenz
Tesla ent­wickelt eigene KI-Hardware

© envfx – Fotolia

Tesla arbeitet offen­bar in Eigen­regie an Hard­ware zum Ein­satz von künst­licher In­tel­li­genz. Aus­geplaudert haben soll das Tesla-Boss Elon Musk auf einer Firmen­party der Forschungsabteilung. Wie CNBC berichtet, zeigte sich der Unternehmer, dem schwierige Zeiten bevor­stehen, vor seinen Mitarbeitern zuversichtlich, Tesla werde möglicherweise die beste AI-Hardware der Welt entwickeln. Bei der Feier soll auch Jim Keller, Teslas Vizepräsident für den Bereich Hardware, zugegen gewesen sein. Keller, der zuvor in der Chip-Entwicklung bei AMD tätig gewesen war, kam vor rund zwei Jahren zu Tesla. CNBC beruft sich in seiner Meldung auf einen Mitarbeiter, der bei der Party anwesend gewesen sein soll – eine Bestätigung von dritter Seite gibt es allerdings nicht.

Chiphersteller, aber auch die meisten anderen Technologieriesen arbeiten derzeit fieberhaft an speziellen Prozessoren, die den besonderen Anforderungen künstlicher Intelligenz gerecht werden. Ein grundlegendes Hardware-Design für spezielle AI-Anwendungen hat Facebook bereits im vergangenen Jahr unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der AI-Hardware gehört GPU-Hersteller Nvidia. Bislang nutzt Tesla Chips dieses Herstellers für seine Autopilot-Technologie.

Verwandte Artikel