Rechenzentren
In Rittal-Racks geht das Licht an

Damit Admins und IT-Tech­niker sehen, ob in ihren Racks alles in Ord­nung ist, hat Rittal die pas­sen­den LED-System­leuchten auf den Markt ge­bracht. Fresnel-Linsen sorgen dafür, dass die 600 Lumen Licht­leistung bis in den un­tersten Win­kel des Server­schranks gelangen.

Anzeige

Der IT-Systemausrüster aus dem hessischen Herborn erweitert damit sein Lichtprogramm für industrielle Schaltschränke um eine platzsparende und einfache Lösung für Server- und Netzwerkschränke. Die neuen Systemleuchten lassen sich in Modelle aus der Reihen TE 8000 oder TS IT einfach am Schrankprofil einbauen, und zwar so, dass keine Höheneinheiten verloren gehen. Die Montage ist senkrecht und waagrecht möglich; bei Schrankrahmen ohne Systemlochung hilft die mitgelieferte Magnetbefestigung.

Für den Stromanschluss gibt es zwei einfache Varianten: Euro-Flachstecker und IEC-C18-Stecker. Die Systemleuchten sind UL-zertifiziert und auf die Weitbereichsspannung (100–240 V AC, 50/60 Hz) ausgelegt, sodass man sie weltweit einsetzen kann.

Verwandte Artikel