Verwaltungsmodernisierung
Die Be­wer­bungs­frist für den 17. eGovern­ment-Wett­be­werb läuft

Auch 2018 rufen die Aus­richter Bearing­Point und Cisco wieder zur Teil­nahme am eGovern­ment-Wett­be­werb auf, dies­mal mit zwei neu­en Kategorien.

Die Teilnahme am „Wettbewerb zur Digitalisierung und Modernisierung der öffentlichen Verwaltung“, wie der eGovernment-Wettbewerb in seiner Langfassung heißt, steht allen Organisationen der Bundes- Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz offen. Ebenso bewerben können sich Organisationen der Gesundheitswirtschaft und Sozialversicherungsträger aus diesen Ländern. Gesucht werden Konzeptionen und Projekte aus insgesamt sechs Kategorien. Neu hinzugekommen sind heuer die Preisausschreibungen „Beste Konzeption zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes“ (mit anderen Worten: zum Portalverbund) und „Bestes Konsolidierungsprojekt“.

Zu Gewinnen gibt es „herausragende Sichtbarkeit“ für die Siegerprojekte durch Vernetzung und Medienarbeit und damit Unterstützung bei der schnelleren Umsetzung sowie internationale Anerkennung. Medienpartner des eGovenment-Wettbewerbs ist die Publikation eGovernment-Computing aus der Vogel Business Media Verlags GmbH & Co.KG. Einreichungsschluss für Bewerberprojekte ist der 13. April 2018. Die Teilnehmerunterlagen sind bereits online zum Download verfügbar.

Verwandte Artikel