IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr
IT-Sicher­heit ist kein Nice-to-have

Stadt Gelsenkirchen

Ohne IT-Sicher­heit ge­lingt keine nach­hal­ti­ge Di­gi­ta­li­sie­rung. Des­halb dis­ku­tie­ren Sicher­heits­experten auf dem 2. IT-Sicher­heits­tag Rhein-Ruhr zu­kunft­strächti­ge Me­tho­den, Stra­te­gien und Tech­ni­ken unter dem Motto „IT-Sicher­heit für die Praxis“.

„Mit zunehmender Digitalisierung und zunehmender Vernetzung ist IT-Sicherheit für viele Geschäftsmodelle kein Nice-to-have mehr, sondern zentrale Voraussetzung für erfolgreiche Geschäftstätigkeit und eine nachhaltige Digitalisierung – dies gilt unabhängig von der Branche oder der Unternehmensgröße“, glaubt Prof. Dr. Norbert Pohlmann, eco-Vorstand für das Ressort IT-Sicherheit. Das Thema IT-Sicherheit muss in Unternehmen strategische Relevanz erhalten, führt der Informatikprofessor für Informationssicherheit an der Westfälischen Hochschule weiter aus.

Doch wie kann IT-Sicherheit tatsächlich gewährleistet werden? Damit setzt sich der 2. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr in Gelsenkirchen intensiv auseinander, den heise Events in Kooperation mit dem Institut für Internet-Sicherheit – if(is) am 29. Mai 2018 an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen ausrichtet.

Dort treffen Entscheidungsträger, technische Experten sowie IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragte aus Unternehmen auf Sicherheitsexperten wie Prof. Dr. Norbert Pohlmann, die über die aktuellen, drängenden Fragen der IT-Sicherheit berichten und Strategien, Lösungen sowie konkrete Tipps für die praktische Umsetzung im Unternehmen liefern. Highlights des Konferenzprogramms:

  • Blockchain-Technologie – Sicherheit und Anwendungen
  • Ransomware – und immer noch kein Ende
  • Forensik im Cyberraum
  • Alles in die Cloud – aber ohne Risiko oder Versicherungen
  • Malware für IoT-Geräte
  • Keine Chance dem Blackout – Resilienz kritischer Infrastrukturen
  • IT-Sicherheit und Künstliche Intelligenz (KI)

Die Veranstaltung ist als Mischung aus Konferenz, Fachausstellung und Plattform zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken ausgelegt. Bis zum 30. April sind Tickets für die Konferenz noch zum Frühbucherpreis von 135 Euro erhältlich. Das Standardticket kostet danach 159 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung: 2. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr

Verwandte Artikel

Veröffentlicht am