Automatica
Long-Range-Laser­modul bleibt auf gro­ße Ent­fer­nung millimetergenau

Für die präzise Aus­rich­tung auf grö­ße­re Ent­fer­nun­gen hat Laser Com­po­nents die Flex­Point-Reihe Long Range im Pro­gramm. Seit Kur­zem gibt es hier ein neu­es Linienmodul.

Derzeit ist das Unternehmen aus Olching auf der Automatica in München zugange (Stand B5.501), wo es seine überarbeiteten MV-Laser (MV18, MVnano, MVpico und MVfemto) für die industrielle Bildverarbeitung präsentiert. Das Long-Range-Linienlasermodul dagegen ist eher für den Tunnelbau, die Ausrichtung großer Maschinen oder Justierungen über weite Strecken gedacht. Dazu gibt es optionale Akkupacks, sodass man im Einsatz nicht auf einen Stromanschluss angewiesen ist.

Laut Laser Components wird die rote (660 nm) oder grüne (520 nm) Linie selbst bei einer Entfernung von 50 m nur 4 m lang und lässt sich mithilfe von Präzisionshalterung und einer handlichen Fokussiereinrichtung auf eine Strichstärke von wenigen Millimetern einstellen. Im Bereich zwischen 5 mW und 30 mW kann der Kunde die Leistung seines Moduls frei bestimmen.