Hebezeugetechnik
Der CHAINster hat Ex­plo­sions­schutz bekommen

Kranbauer kennen bereits den kom­pakten CHAINster, mit dem die SWF Kran­technik GmbH Lasten bis 5000 kg in die Höhe zieht. Jetzt gibt es den Elektro­ketten­zug auch in einer EX-Aus­füh­rung für Be­rei­che mit ex­plo­sions­fähiger Atmosphäre.

Der neue CHAINsterEX hat im Wesentlichen die Leistungsmerkmale des CHAINster in der einsträngigen Ausführung (für Traglasten bis 2500 kg) und ist außerdem für den Einsatz in ATEX-Zone 22 geeignet, also überall dort, wo entzündlicher Staub in der Luft liegen kann, etwa in der holzverarbeitenden Industrie, in Beton- und Zementwerken oder Mühlen, in der Lebensmittel-, Papier- und Kunststoff-, aber auch in der Pharmaindustrie. Auch die Komponenten sind auf Explosionsschutz ausgelegt, mit neu konzipierten EX-Kabelverschraubungen (IP66) aus Kunststoff und einer zertifizierten EX-Steuertafel nach IP65. Der Umgebungstemperaturbereich des CHAINsterEX geht von − 20 °C bis + 40 °C, die Oberflächentemperatur ist auf + 120 °C begrenzt, sodass der CHAINsterEX tauglich für Staubgruppe IIIC ist.

Den CHAINster hatte SWF zuletzt auf der CeMAT 2018 in Hannover dabei, wann die EX-Variante auf Tournee geht, ist vorerst noch offen. Das Portfolio an explosionsgeschützten Hebezeugen hat SWF damit jedenfalls noch einmal ausgebaut. Die Mannheimer liefern den CHAINsterEX in drei Baugrößen, je nach Auswahl ein- oder zweisträngig, mit Ösen- und Hakenaufhängung sowie Schiebe- oder Motorfahrwerk. Über den Online-Konfigurator Chain@Master lässt sich bequem die passende Ausführung zusammenstellen und ordern.