Fachpack 2018
Hygienische Ver­packungs­maschinen sind offen, modular und leicht zu reinigen

© Baumann Maschinenbau Solms GmbH & Co. KG

Auf der FachPack in Nürnberg (25. bis 27. Sep­tember 2018) wird eine ganze Menge Edel­stahl zu sehen sein. Denn Hygiene spielt in immer mehr Be­rei­chen eine kri­ti­sche Rolle, und der Werk­stoff, der auf Dauer chemisch und me­cha­nisch be­stän­dig bleibt, ist nun ein­mal Edel­stahl. Re­le­vant ist das Thema vor allem in Phar­ma­zeutik, Kos­me­tik und na­tür­lich bei der Lebens­mittel­verpackung.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

So kommt die Gronemeyer Maschinenfabrik GmbH & Co. aus Höxter zum 100-jährigen Bestehen nach Nürnberg, um in Halle 4 am Stand 425 ihr modulares Hygiene-Transportsystem für Stück- und Schüttgüter vorzustellen, das vor allem im Nassbetrieb oder bei besonders hohen hygienischen Anforderungen zum Einsatz kommt. Baumannpacking aus Solms wird in Halle 3A am Stand 528 eine Agilis 250 C in Wash-Down-Ausführung präsentieren. Wash-Down bedeutet: Die IP66-geschützten Modelle können mit einem Wasserdruck von bis zu 20 bar gereinigt werden. Die Kernkomponenten (sämtliche Aktoren, Servomotoren, Getriebe etc.) sind komplett in Edelstahl ausgeführt und entsprechen sogar den Anforderungen nach Schutzart IP69K. In dieser Form eignet sich die Agilis laut Anbieter besonders für die Verpackung von Tiefkühlkost, Frischprodukten, Käse, Fleisch, Salaten etc.

Sowohl Gronemeyer als auch Baumann setzen auf ein offenes Design ohne ebene Flächen und Hohlprofile, was die Reinigung erleichtert, und auf ein modulares Konzept, das für kurze Umrüstzeiten sorgt und Investitionssicherheit schaffen soll.