Flottentelematik
Auto­ma­ti­scher DDD-Down­load sorgt für Tacho­grafen-Compliance

© FleetGO Deutschland GmbH

Seit die Euro­päische Union der Logistik um­fang­reiche Auf­bewahrungs- und Kontroll­pflichten auf­gegeben hat, haben viele Fuhr­unter­nehmen auf digi­tale Fahrten­schreiber um­gestellt. Ein Problem aber bleibt: Die Daten müssen oft manuell aus­gelesen und ar­chi­viert werden. Ein­facher und sicherer geht das per auto­ma­tischem Ferndownload.

Eine derartige Lösung hat FleetGo International im Programm und kürzlich in überarbeiteter Version vorgestellt: Remote Tacho Download. Der niederländische Telematikdienstleister überträgt die DDD-Dateien verschlüsselt über eine integrierte Mobilfunkkarte an die FleetGo-Cloud und hinterlegt sich dort den gesetzlichen Vorgaben gemäß (Verordnungen Nr. 561/2006, Nr. 165/2014 etc.). Außerdem überprüft das Tool die Dateien auf Vollständigkeit und Verstöße gegen die Bestimmungen zu Lenk- und Ruhezeiten, weshalb es FleetGo als „Drei-in-Eins-Lösung“ bezeichnet (Download, Archivierung, Analyse) und „schlüsselfertige Compliance“ verspricht.

Remote Tacho Download ist kompatibel mit dem digitalen Tachografen DTCO 3.0 des Marktführers VDO, der ab morgen auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20.–27. September 2018) in Halle 17 am Continental-Stand B11 vertreten ist. VDO allerdings wird im Rahmen der Messe bereits die DTCO-Version 4.0 mit ITS-Schnittstelle (Intelligent Transportation System) vorstellen, die „die erhobenen Daten nach höchsten Sicherheitskriterien erfasst, plausibilisiert und verarbeitet und sie mit klar definierten berechtigten Dritten austauschen kann“.

Veröffentlicht am