Social Engineering
Index bewertet Mitarbeiter nach Gefährdung

Featured Video Play Icon

Für viele Unternehmen liegt der Fokus der IT-Sicherheit auf rein technischen Aspekten. Doch Social Engineering ist eine große Gefahr, die man nicht unterschätzen darf. Ein Index hilft dabei, diesen Aspekt realistisch zu bewerten. Viele Cyberkriminelle nehmen nicht mehr die technische Infrastruktur ins Visier, sondern konzentrieren sich auf die Mitarbeiter, um gezielt Zugang zu Systemen und Daten zu erlangen.

Das Münchener Unternehmen Proofpoint hat darum den „TAP-Index“ (Targeted Attack Protection) geschaffen, anhand dessen Mitarbeiter nach ihrer Gefährdung durch Social Engineering-Attacken eingestuft werden können. Der Index berücksichtigt unter anderem die Rolle der Mitarbeiter, ihre Aufgabenbereiche und ihre Zugriffsberechtigungen auf Unternehmenssysteme. Als Ergebnis der Analyse liefert der Hersteller auch Hinweise, wie Firmen ein individuelles Sicherheitskonzept gestalten sollten.

Mehr zum Thema Gefahrenabwehr von Social Engineering bietet die secIT am 13./14. März 2019. Das Video gibt einen kleinen Überblick darüber, was Sie erwartet. Der Ticketverkauf ist bereits angelaufen.

Jetzt Ticket reservieren

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie auf Nummer sicher gehen. Reservieren Sie jetzt Ihr Ticket zur secIT 2019, bevor es keine mehr gibt. Ab 65,- Euro sind Sie dabei ;-)