Elektrotechnik
Winzige Doppel­drossel schafft 1,5 kV Isolations­spannung

© Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Würth Elektronik hat seit Kurzem eine neue, noch kleinere Doppel­drossel mit Bau­form 4828 und 1,5 kV Isolier­spannung im Pro­gramm. Die WE-CPIB HV ist ma­gnetisch ge­schirmt und weist eine Funk­tions­iso­lie­rung für eine Ar­beits­spannung von 250 VRMS auf.

Anzeige
© just 4 business

Gegenüber vergleichbaren Komponenten für die SMD-Fertigung bei der Leiterplattenbestückung bietet der 5 × 5 × 3 mm kleine 1:1-Übertrager bessere Werte bei Streuinduktivität (LS) und Widerstand (RDC). Der Betriebs­temperaturbereich reicht von − 40 bis + 125 °C. Die WE-CPIB ist in Versionen mit Induktionswerten von 4,7, 10, 22, 33 und 47 µH erhältlich. Als typische Einsatzbereiche nennt Würth Elektronik isolierte Konverteranwendungen (z.B. Flyback-Konverter) mit hoher Verpackungsdichte, Buck-, Boost-, Sepic-, Zeta-, CUK-Konverter sowie Schaltregler mit einer zweiten, ungeregelten Ausgangsspannung. Die Doppeldrossel kann als Einzelinduktivität mit Serien- und Parallelschaltung verwendet werden.