Intralogistik
Der NoColl-Dome ist Verkehrspolizist im Warenlager

© tbm hightech control GmbH

Sicherheit im Warenlager ist ein wichtiges Thema. Der NoColl-Dome der Firma tbm hightech control ermöglicht das normgerechte und vorschriftsmäßige Kommissionieren, indem er automatisch die Geschwindigkeit von Lagerfahrzeugen steuert und dabei auch den Verkehr beobachtet.

Bei der Kommissionierung im Lager geht es darum, die richtigen Produkte zusammenzustellen, und zwar möglichst schnell und präzise. Dabei ist die effektive Nutzung von Schmalgängen in der Logistikbranche nicht nur dem Hochregalstapler vorbehalten, sondern auch durch Niederhubkommissioniergeräte ohne Zwangsführung möglich. Für die automatische Geschwindigkeitsregelung am Fahrzeug im Schmalgang führt die Firma tbm hightech control jetzt den NoColl-Dome im Programm. Mit dem NoColl-Dome kann der komplette Verkehr im Lager geregelt werden, inklusive Fahrzeugstopp in definierten Situationen auch außerhalb der Regalgänge.

„Für die automatische Geschwindigkeitsregelung ist am Fahrzeug lediglich ein NoColl-Dome notwendig, der den Schmalgang automatisch erkennt und das Fahrzeug von seiner Maximalgeschwindigkeit auf maximal 4 km/h verlangsamt“, so Waldemar Marinitsch, BDSF-zertifizierter Sachverständiger und Entwicklungsleiter von tbm hightech control. „Er schaltet auf schnelle Fahrt, sobald der Schmalgang verlassen wird.“ Damit das klappt, müssen die Schmalgänge im Deckenbereich am Ein- und Ausgang mit je einem NoColl-Sensor ausgestattet sein, die sich bidirektional mit dem NoColl-Dome am Fahrzeug austauschen.

Um ohne Personenschutz-Einrichtung normgerecht und vorschriftsmäßig zu handeln, müssen ein paar Parameter Beachtung finden: Einhaltung der DIN 15185-2, eine maximale Aushubhöhe des Stehpodestes von 1,2 m, die unverbaute Sicht des Fahrers in beide Fahrtrichtungen, eine maximale Geschwindigkeit im Schmalgang von 4 km/h und die automatische Geschwindigkeitsregelung innerhalb des Schmalgangs. Neben dem Schmalgang ist die Geschwindigkeit strecken- oder bereichsweise auch für den übrigen Betriebsbereich automatisch regelbar, etwa für das Anfahren diverser Gefahrenbereiche (Tore, Kreuzungen, Kurven).

Und: In breiten Regalgängen wird immer Begegnungsverkehr angestrebt, denn ein Schubmaststapler muss die neue und die eingelagerte Ware nach Bedarf so umlagern, dass die Kommissionierer die Ware zu jedem Zeitpunkt finden. Die Begegnung der Fahrzeuge führt hier aber oft zu Platzproblemen nach ASRA1.8. Statt wie gefordert Freiräume links und rechts der Transportmittel zu schaffen, können Fahrzeuge mit der NoColl-Sensorik von tbm bei einer Begegnung und beim Überholen eines Kommissionierfahrzeuges auf 4 km/h verlangsamt und anschließend wieder beschleunigt werden.