Medizintechnik
STARLAB stellt GuardOne-Werkbank für kontaminationsfreie Arbeit vor

© Boris Juhl/STARLAB International GmbH

Sensible Laboranwendungen erfordern eine extrem saubere Umgebung und müssen vor Verunreinigungen durch Bakterien, DNA oder RNA geschützt werden. Die neue GuardOne-Werkbank von STARLAB minimiert das Kreuzkontaminationsrisiko und schirmt wertvolle Proben ab.

Die GuardOne-Werkbank verfügt laut Hersteller über einen leisen, energiesparenden Lüfter, eine Echtzeitmessung des Luftstroms und ein zweistufiges Filtersystem, das eine Reinraumumgebung („Laminar Flow“-Modelle) gemäß ISO-Klasse 5 garantiert. Mithilfe der UV-Lampe mit Timerfunktion lässt sich der Arbeitsbereich schnell und einfach dekontaminieren. Die aus transparentem, UV-undurchlässigem Polycarbonat bestehende Werkbank bietet laut STARLAB optimale Sicht auf den Arbeitsbereich und vollständigen Schutz vor UV-Strahlung bei der Dekontamination. Ein Sicherheitsschalter an der aufklappbaren Frontplatte verhindert die versehentliche Aktivierung des UV-Lichts während der Arbeit.

Der Touchscreen kann mit Laborhandschuhen bedient werden. Zusätzlich erleichtern ein integrierter Labortimer und automatisierte Überwachungsfunktionen für UV-Lampe und HEPA-Filter die Arbeit – ein Blick auf die farbige Statusanzeige genügt. Laut Hersteller lässt sich die sechsteilige Werkbank innerhalb von 15 Minuten ohne Werkzeug montieren. Bei der Entwicklung der Werkbank stand neben der Anwenderfreundlichkeit auch die Umweltverträglichkeit im Vordergrund. Energiesparende LED-Lampen und modernste Lüftertechnologien sollen sie besonders umweltfreundlich machen. Die verwendeten Lampen sollen eine Lebensdauer von bis zu 9.000 Stunden erreichen.

Veröffentlicht am