Hydraulik
Montage-Komplett­set ergibt präzise gebogene Rohre

© Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG

Bei Hydraulik­anlagen müssen Rohre meist noch auf der Bau­stelle passend zurecht­gebogen werden, nicht nur zur In­stal­la­tion, sondern auch im Reparatur­fall. Dann sind Hand­rohr­bieger ge­fragt, die bei wenig Kraft­auf­wand exakte und be­last­bare Er­geb­nisse bringen.

Anzeige
© Heise Business Services

Einen solchen Handrohrbieger hat mittlerweile Stauff aus Werdohl-Ehrenfeld im Programm: den TUB-MA, der bereits auf der Hannover Messe 2019 zu sehen war. Er ist für Rohre aus Stahl und Edelstahl mit Außendurchmessern von 6, 8, 10, 12, 14, 15, 16, 18 und 22 mm mit den definierten Mindestwandstärken geeignet. Parallel dazu gibt es auch eine zöllige Version für Durchmesser zwischen 1/4 und 7/8 Zoll. Ausgelegt ist die manuelle Rohrbiegetechnik auf hohe Präzision, möglichst geringen Kraftaufwand und die Vermeidung von Abflachungen selbst bei kleinen Biegeradien – schließlich sind Unrundheiten ein stetes Risiko bei Hydraulikrohren.

Die Grundplatte des Biegewerkzeugs wird im Schraubstock eingespannt, das Rohr wird zwischen Biege- und Andruckrolle positioniert. Eine gelaserte Skala auf der Biegerolle ermöglicht einfache und genaue Biegevorgänge, der lange Hebel verringert dabei den Kraftaufwand. Den TUB-MA gibt es bei Stauff mit acht Biegerollen (zöllige Version: sechs) und sämtlichen Komponenten sowie Anleitung als Komplettset im Stahlkoffer. Die nächste Gelegenheit, mit Stauff ins Gespräch zu kommen, hat man noch im Herbst auf der Agritechnica in Hannover (10.–16. November 2019).