Intralogistik
Lagertechnik mit Stand­­plattform schützt Fahrerfüße

© Still GmbH

Hubwagen mit Stand­plattform werden mehr und mehr zum Standard, vor allem deshalb, weil sie deutlich sicherer sind: Die Bediener bleiben mit allen Körper­teilen innerhalb der Fahr­zeug­kontur, was vor allem bei wenigen Geräten wichtig ist. Zwei neue, schmale Elektro­modelle dieser Art hat Still heraus­gebracht: EXH-S 20-25 und EXD-S 20.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Der Hamburger Intralogistik­anbieter hat damit zum einen die EXH-Nieder­hubwagen mit Stand­plattform versehen, zum anderen auch die Doppelstockgeräte der Baureihe EXD. Die Stand­plattform gibt es jeweils in drei Varianten: als Fahrer­arbeitsplatz mit Heck­einstieg, mit Seiten­einstieg und mit Rücken­lehne. Die Platt­form selbst ist luft­gedämpft, sodass sich die Vibrationen in verträglichen Grenzen halten. Die Federung lässt sich individuell auf die einzelnen Bediener einstellen – sogar per Knopf­druck, falls man in den optionalen integrierten Luft­kompressor investiert. Bei der Heck­einstieg­variante gibt es optional noch einen Fuß­sensor: Bei einem Kontakt zur Licht­schranke reduziert das Fahrzeug die Geschwindigkeit eigenständig.

In Kombination mit dem Easy-Drive-Lenkrad ergibt das ein ausgesprochen flottes Arbeiten – mit der Schalt­wippe lässt sich während der Fahr­zeug­steuerung die Hub­funktion betätigen. „Gleichzeitiges Heben und Fahren spart Zeit und steigert die Effizienz“, notierten die IFOY-Tester 2018, als das ursprünglich für den Horizontal­kommissionierer OPX entwickelte Lenkrad Finalist in der Kategorie Special of the Year war; im diesem Jahr wurde der RX 20 IFOY-Stapler des Jahres. Auch sonst räumt Still regel­mäßig bei den inter­nationalen Branchen­meisterschaften des VDMA ab. Zuletzt war der E-Stapler RX 60-25/35 in der Kategorie Gegen­gewichtsstapler der IFOY-Gewinner 2020.