Metallbearbeitung
Bei BIAX wechselt der Roboter selbst das Werkzeug

© Markus Schultz, kreativmodus.de – Schmid & Wezel GmbH

Industrielle Entgrat­lösungen setzen der Auto­matisierung oft noch Grenzen, und zwar dann, wenn an den Druck­luft­werkzeugen ein pro­grammierter Halt für den manuellen Werk­zeug­wechsel ein­gelegt werden muss. Mit dem neuen Schnell­wechsel­system von Schmid & Wezel schafft der Roboter auch diesen Schritt selbst.

Anzeige
© Heise Events

Das Traditions­unternehmen BIAX Schmid & Wezel aus Maulbronn bzw. Neuhausen am Rheinfall ist auf Entgrat­lösungen spezialisiert. Die jüngste Generation der druckluft­betriebenen Roboter­spindeln bringt nun eine Kupplung mit, in die der Schnell­wechsel-Werkzeug­halter eingeklickt bzw. aus der er durch Zurück­schieben der Kupplungs­hülse wieder entnommen wird.

Dazu gibt es eine spezielle Wechsel­vorrichtung, an der der Arm die Kupplungs­hülse zurückschiebt – das funktioniert so einfach, dass das YouTube-Erklärvideo nur 8 s dauert. Der handfeste Vorteil: Die Anlage kann mit diesem System länger vollautomatisch betrieben werden, weil zum Werkzeug­wechsel kein manueller Eingriff durch Bedien­personal erforderlich ist. Laut BIAX ist die Lösung besonders für Bürst­anwendungen interessant. Die Kombination mit einer axialen Auslenkung ist möglich und in den meisten Fällen auch sinnvoll.

Parallel dazu hat Schmid & Wezel die neue Wechsel­vorrichtung auch für einige Hand­schleif­maschinen verfügbar. Zu erleben wird das System – wenn alles nach Plan geht – auf der automatica in München sein, die heuer auf den 8.–11. Dezember geschoben ist. Die BIAX-Standnummer ist A5.102.