Wann es sich lohnt, Stapler aufzurüsten

Unterm Strich: fast immer. Denn jedes Lager hat seine Eigenheiten. Deshalb gibt es für Flurförderzeuge Sonderausstattungen und Spezialfunktionen zum Nachrüsten, ob RFID, elektronisches Leitsystem oder Mehrfachzinkenausrichter. Dieser Schwerpunktbeitrag sagt, worauf Sie achten müssen.

Wer in Deutschland ums Restholz kämpft

Für die einen ist das Abfallholz aus dem Wald eine erneuerbare Energiequelle, für die anderen ein wertvoller Rohstoff und viel zu schade zum Verheizen. Für beides zugleich reichen unsere Wälder wohl bald nicht mehr – oder doch? Der Streit um die künftige Verwendung ist jedenfalls voll entbrannt.

Was sich beim Gründungszuschuss ändert

Bereits zum 1. November 2011 greifen wichtige Bestimmungen des Gesetzes zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt: Erstens wird aus dem Anspruch jetzt eine reine Ermessensleistung, zweitens ändert sich der Zuschnitt der beiden Förderphasen. Unterm Strich ist das eine handfeste Kürzung.

Was bei Mietstaplern zu beachten ist

Wenn die Konjunktur plötzlich anzieht, fällt schnell auf, ob die Flurförderzeuge im Betrieb überhaupt ausreichen. Für eine Auftragsspitze groß einkaufen will niemand. In solchen Fällen ist mieten oft eine praktische Lösung. Dieser Schwerpunktbeitrag sagt, was gute Anbieter auszeichnet.

Wann eine Forderung für verwirkt gilt

Ganz klar: Mit Ablauf der gesetzlichen Fristen. Weniger klar: Auch innerhalb dieser Zeitspanne kann der Anspruch verfallen – dann nämlich, wenn der Rechnungsteller allzu lange untätig bleibt. Außerdem sagt dieser Schwerpunktbeitrag, was bei Zahlungsverweigerungen wegen vorgeschobener Mängel hilft.

Sale and Lease Back
Wie Anlagevermögen wieder zu Geld wird

Profis wissen, dass Leasing genau gerechnet sein will, damit die Steuervorteile im Finanzamt auch wirksam werden. Bei der Variante Sale-and-Lease-Back steht dieses Argument erst an zweiter Stelle. Hier geht es zuerst darum, stille Reserven aus der eigenen Substanz auf die Aktivseite zu holen.