Apps für die Logistik, Teil 2
Wie Flottenmanagement per App funktioniert

Kompakte Mobilanwendungen können aus der Disposoftware heraus beliebige Fuhren starten – und dabei problemlos auch Springer und Aushilfen einbinden. Logistik-Apps geben der Zentrale alle wichtigen Infos, vom Fahrernamen und der Lkw-ID über Aufträge, Ladungsinfos und Restlenkzeiten bis hin zur GPS-Position.

Anzeige
Wer von Managed Document Services profitiert

Drucker, Scanner und Kopierer sind ewige Krisenherde. Im Grunde bräuchte man eine eigene Mannschaft Spezialisten für Wartung, Nachschub und Support. Oder man holt Kirk an Bord. Unter diesem Namen hat TA Triumph-Adler seine intelligent automatisierten Servicebausteine zur schnellen Eingreiftruppe formiert.

Wie die IHK Berlin mit Kritikern umgeht

Der Berliner Unternehmer Oliver Scharfenberger ist weder Freund noch Feind der IHK. Als ordentliches Mitglied sieht er Reformbedarf, den er mit seiner Initiative pro KMU sehr konkret formuliert. In einem Interview mit dem MittelstandsWiki machte er eine Äußerung, auf die wir unmissverständliche Post von einem Anwalt der IHK Berlin bekamen (siehe Nachtrag).

Interview:Alexander Bredereck/2. Interview
Wer anruft, um Mitarbeiter abzuwerben

Die Abwerbung von Mitarbeitern sieht der Gesetzgeber ausgesprochen gelassen, vor allem ann, wenn das Telefon zu Hause klingelt. Ruft ein Headhunter aber in der Arbeit an, muss er das Gespräch streng im Rahmen halten. Was erlaubt ist und was nicht, sagt Rechtsanwalt Alexander Bredereck im Interview.

MittelstandsWiki thematisiert kommunale IT

Die meisten Städte und Gemeinden agieren wie mittelständische Unternehmen. Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass sie an gesetzliche Vorgaben gebunden sind, die wesentlich kritischer beobachtet werden. Worauf es Kommunen bei ihren Entscheidungen für oder gegen IT-Projekte ankommt, ist Gegenstand einer neuen Rubrik.

Social Media Dashboard
Wer Social Media Dashboards braucht

So manchem Netzwerker wachsen seine diversen Accounts bei Xing, Facebook, Twitter etc. schon über den Kopf. Als Generalverteiler und Überblick über die Kontakte gibt es deshalb Social Media Dashboards, die sämtliche Online-Profile bündeln. Allerdings, warnt Oliver Schonschek, ist die Sache nicht ohne Risiko.

Sicherheiten im Warenhandel
Welche Sicherheiten es im Warenhandel gibt

Zahlungsausfälle machen Herstellern das Geschäft zunehmend schwer, nicht nur im Ausland. Rechtsanwältin Sabine Wagner eröffnet darum mit diesem Schwerpunktbeitrag eine Themenserie, in der sie mit ihrer praktischen Erfahrung als Unternehmensjuristin die Mittel der Absicherung systematisch abklopft.