Open Source:Datenhoheit durch Open Source
Wer den Cloud-Verteidigungsfall ausruft

Google, AWS, Micro­soft und IBM halten rund 70 % Anteil am immer weiter wachsenden welt­weiten Cloud-Markt. Diese Vormacht­stellung bereitet Unter­nehmen und Regierungen gleicher­maßen Kopf­schmerzen. Die Zeit ist also günstig für die Ent­wicklung euro­päischer Alter­nativen. Open Source hat gute Karten.

Interview:Andreas Franken über SERPs und Suchmaschinen
Was Platz 1 bei Google kostet

Bei Google auf Platz 1 zu kommen, ist gar nicht so schwer und kostet kaum etwas. Als Andreas Franken das sagte, schrieben wir das Jahr 2013 und SEO/SEA waren junge Disziplinen. Jetzt hat er es schriftlich: Bei den organischen Google-Platzierungen steht seine Unternehmens­beratung an erster Stelle.

Software-defined Storage für den Mittelstand
Wo Storage-Appliances ihre Haken haben

Big Player wie Amazon, Micro­soft oder Google erobern den Markt mit ge­bündelten Appliances aus Speicher­hardware und -software. Dabei gehen Skalier­barkeit und Flexi­bilität aber schnell ver­loren. Ein Aus­weg aus dem Service Lock-in kann in Soft­ware-defined Storage in Kom­bi­na­tion mit Com­modity-Hardware liegen.

Hyperrelevanz
Wer Marken schafft, an denen keiner vorbeikommt

Red Bull, Google und Nutella haben eines gemein­sam: Sie sind hyper­relevant. Sie sind der In­begriff dessen, was man auf ihrem Gebiet kriegen kann. Und sie geben ihren Kunden das, was diese wirklich wollen: das gute Gefühl, das einzig Richtige gewählt zu haben. Solche Hyper­relevanz ist freilich kein Zufall.

Top-Cloud-Provider
Wie die Big Player sich den Cloud-Markt teilen

Amazon, Google, Micro­soft, IBM, Sales­force, Ali­baba, Oracle und SAP be­wegen sich in einem der größten Wachs­tums­märkte, die diese Tech­no­lo­gie­unter­nehmen je ge­sehen haben. Einige be­herr­schen Teil­märkte. Aber auch wenn sich die Ge­wich­te noch ver­schie­ben: Der Ku­chen ist auf­ge­teilt. Und er wird immer größer.

Plattformökonomie
Wie digitale Waren­körbe die Wirt­schaft verändern

Geschäftsbereiche, in denen die GAFA (Google, Ama­zon, Face­book, Apple) boomen, werden den Rest der Wirt­schaft nicht ver­scho­nen. Die Platt­form­öko­no­mie kommt – auch wenn die we­nig­sten mit dem Be­griff schon et­was an­fan­gen kön­nen. Was ist der Treib­stoff dieser Sorte von Wirt­schaft, und wohin treibt sie?

Open Source:Open Web Index
Warum ein Open Web Index wirt­schaft­lich wichtig wäre

Google hat auf dem Such­maschinen­markt in weiten Teilen der Welt eine erdrückende Über­macht. Gegen­steuern ließe sich unter anderem mit einem eigenen, euro­päischen Web-Index: Open Data aus dem Internet sozusagen. Ein solcher Vor­schlag steht derzeit im Raum und würde zahl­reiche neue Anwen­dungen ermöglichen.