Wann Logistiker von Cloud Computing profitieren

Nur dann, wenn die Sache auch sicher ist. Um Fragen von Gewährleistung, Datenschutz und Haftung dreht sich darum dieser Beitrag zum Fraunhofer-Projekt Logistics Mall. Besonders die Datensicherheit hat es in sich, denn laut Gesetz haftet das Unternehmen, auch wenn es die Arbeit auslagert.

Wo Logistiksoftware aus der Wolke kommt

Langsam scheint Cloud Computing auch in der Logistikbranche angekommen zu sein. Die ersten praktikablen Lösungen sind über die Startphase bereits hinaus. Ein ehrgeiziges Fraunhofer-Projekt will die verfügbaren Angebote nun auf einem zentralen Online-Marktplatz bündeln: der Logistics Mall.

Was bei Mietstaplern zu beachten ist

Wenn die Konjunktur plötzlich anzieht, fällt schnell auf, ob die Flurförderzeuge im Betrieb überhaupt ausreichen. Für eine Auftragsspitze groß einkaufen will niemand. In solchen Fällen ist mieten oft eine praktische Lösung. Dieser Schwerpunktbeitrag sagt, was gute Anbieter auszeichnet.

Wer von grüner Logistik profitiert

Letztlich alle, von der Umwelt insgesamt bis zum Güterverkehr selbst, für den die Wissenschaft intelligente Neuerungen zum Engergiesparen austüftelt. Die KfW vergütet solche Bemühungen obendrein mit barer Münze. Um die passenden Förderprogramme geht es in diesem Beitrag von Sabine Philipp.

Auszubildende für die Logistik
Wo Nachwuchskräfte zu erreichen sind

Der Kampf um die klügsten Köpfe hat längst begonnen. Auch Logistik und Intralogistik haben zu wenig Auszubildende. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, künftige Fachkräfte aus Schule, Uni oder der eigenen Belegschaft zu rekrutieren. Bildungs- und Forschungskooperationen sind besonders oft erfolgreich.

Wo Hackerangriffe gefährlicher als Terror sind

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hat herausgefunden, dass Angriffe von Terroristen, Piraten und Cyber-Kriminellen globale Lieferströme (global supply chains) empfindlich stören können. Die Logistikbranche fürchtet Hackerangriffe mehr als physische Anschläge.

Grüne Logistik, Teil 2
Was Nachhaltigkeit in der Logistik heißt

Effizienz. Denn nirgendwo lassen sich besser Ressourcen sparen als durch glatte Abläufe, kurze Wege und eine optimal organisierte Prozesskette. Einige clevere Innovationen, die dabei helfen, stellt dieser Schwerpunktbeitrag vor. Auch einheitliche Standards könnten noch viel bewirken.