Kommunale 2013

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entscheider bekommen kompaktes Know-how

Von Sabine Philipp im Auftrag der NürnbergMesse

Während die Budgets der Kommunen immer knapper werden, wächst die Zahl der drängenden Themen. Neuerungen stehen dabei ebenso an wie längst überfällige Altlasten: E-Government, Breitband und soziale Netzwerke konkurrieren mit der Kanalisierung und dem städtischen Bauhof. Es gilt also, Prioritäten zu setzen und unter allen Angeboten die zweckmäßigste und wirtschaftlichste Lösung zu finden.

Als Treffpunkt und Informationsplattform für Bürgermeister und kommunale Fachkräfte hat sich in diesem Zusammenhang die 1999 gestartete Kommunale in Nürnberg etabliert (23./24. Oktober 2013). Sie ist mittlerweile deutschlandweit die größte Fachmesse für den Kommunalbedarf und deckt mit mehr als 250 Ausstellern alle relevanten Bereiche ab, vom Arbeitsschutz über die kommunale IT bis hin zu Marketing und Tourismus.

Erfahrungen, Diskussionen, Lösungen

Neben dem großen Ausstellungsbereich liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Informations- und Erfahrungsaustausch, dessen Höhepunkt der IT-Talk der Kommunen ist: Während der beiden Messetage findet eine Reihe von (werbefreien) Fachvorträgen zu den vier Themenblöcken „Innovative Fachverfahren in der Praxis“, „IT-Outsourcing, Rechenzentren und Cloud Computing“, „Mobile Anwendungen“ und „Soziale Medien und E-Learning“ statt. Dabei melden sich Experten ebenso zu Wort wie kommunale Entscheider, die von ihren Erfahrungen mit konkreten Lösungen berichten. Neu in diesem Jahr: Während der Vorträge können Interessierte live per Wortmeldung, Twitter oder SMS an der Diskussion teilnehmen.

Ein weiterer Besuchermagnet sind die Ausstellerfachforen, in denen Aussteller der Kommunale in Best-Practice-Vorträgen ihre Lösungen und Produkte erläutern. Web 2.0 auf dem bayerischen Land ist hier ebenso ein Thema wie die Chancen und Risiken der Windparkentwicklung.

Daneben ist die Kommunale 2013 Gastgeber des Kongresses des Bayerischen Gemeindetags, der unter dem weitblickenden Leitthema „Gemeinde 2030 – Kommunale Megatrends“ stattfinden wird. Im Mittelpunkt stehen Zukunftsthemen wie die Energiewende oder neue Formen der Bürgerbeteiligung. Dabei kommen u.a. Größen wie der gefragte Zukunftsforscher Prof. Horst Opaschowski zu Wort, der einen Vortrag zur „Mitmachgesellschaft der Zukunft“ halten wird.

Weitere Höhepunkte sind der Feuerwehr-Informationstag am Messemittwoch (23. Oktober) sowie die hochaktuelle Deutsch-Griechische Versammlung; sie findet 2013 erstmals statt und bringt Kommunalpolitiker sowie Experten aus beiden Ländern zusammen.

Fazit: Fachmesse mit Erfolgskurs

Die besondere Mischung aus Ausstellungs- und Informationsprogramm kommt beim Publikum offenbar gut an. Nach Angaben der NürnbergMesse konnten die Veranstalter zur vergangenen Kommunale 2011 über 5100 Besucher begrüßen.

Nützliche Links