EU soll Unternehmensübergaben vereinfachen

Wie vwd meldet, will EU-Kommissar Günter Verheugen demnächst in Brüssel Verbesserungsvorschläge vorlegen, die eine Übertragung mittelständischer Unternehmen an Nachfolger und Erben erleichtern soll. Laut Kommission stünden in Europa jährlich ca. 2,8 Millionen Arbeitsplätze durch rund 700.000 Übergaben aus Altersgründen auf dem Spiel.

Anzeige
Webcast TÜV 16.6.20

Eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) besagt, dass in Deutschland Jahr für Jahr in rund 71.000 Unternehmen die Nachfolgefrage zu lösen ist. Leichte Veränderungen seien allerdings hinsichtlich der Anzahl der betroffenen Arbeitsplätze und der Ursachen zu beobachten. So seien von der Nachfolgefrage zunehmend kleinere Unternehmen betroffen. Dies führe dazu, dass die Zahl der von Unternehmensnachfolgen berührten Arbeitsplätze potentiell abnehme (von 907.000 im Jahre 2000 ff. auf knapp 680.000 im Jahre 2005 ff.). Auf Grund des überproportionalen Anteils kleiner Unternehmen an der Gesamtzahl der Nachfolgefälle werde voraussichtlich die Zahl der jährlichen Betriebsschließungen mangels Nachfolger steigen (von 5.000 im Jahr 2000 ff. auf 5.900 im Jahr 2005 ff.). Deutlich zunehmen werde auch die Anzahl der Unternehmen, die im Zuge der Nachfolge in den Verkauf gehen (2000 ff.: 19,2 % aller Nachfolgefälle; 2005 ff: 21,1 % aller Nachfolgefälle). (ml)