Logistik-Innovations-Zentrum bietet Zugang zur Forschung

Der Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss und Logistik der Technischen Universität München hat ein Logistikinnovationszentrum (liz) eingerichtet. Unternehmen können hier auf ein breites Forschungs- und Entwicklungsforum zugreifen. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist die Zusammenarbeit mit dem liz besonders vorteilhaft, denn sie verfügen im Gegensatz zu Großunternehmen häufig über keine ausreichenden Mittel, selbst Forschung zu betreiben. Über das Logistikinnovationszentrum erhalten sie jetzt maßgeschneiderte Lösungen nach dem modernsten Stand von Wissenschaft und Technik.

Anzeige

Neben einer ausführlichen Beratung, Analyse und einem Konzept für den Materialfluss umfasst das Angebot am liz auch die Konstruktion und Entwicklung fördertechnischer Komponenten, die Planung von Werksstrukturen, Standorten und AutoID-Systemen sowie den Bau von Prototypen inklusive Hard- und Softwareentwicklung. Zu den Forschungsschwerpunkten zählt auch der Einsatz der RFID-Technologie in Logistiksystemen. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar. (ml) ENGLISH