Musik aus dem Netz ist auf dem Vormarsch

Die Zahl aller Downloads, legal wie auch illegal, ist in Europa im Vergleich zum Vorjahr im Schnitt um zwei Prozent auf runde 20 Prozent gestiegen. Das schreibt das Fachmagazin Internet Professionell. Allerdings zahlen europaweit lediglich etwa zwei Prozent bislang für das einmalige Herunterladen ihrer Songs.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Spitzenreiter sind in Europa die Spanier: Dort lädt etwa jeder dritte Internet-Nutzer (35 Prozent) seine Musik aus dem Netz. Auf Platz zwei liegen italienische User: 26 Prozent von ihnen holen sich ihre Wunschmusik aus dem Internet. In Frankreich sind es 16 Prozent, in Großbritannien 15. Deutschland rangiert auf Platz 5 – mit 14 Prozent der User. Allerdings ist die Zahl in der Bundesrepublik trotz neuer Angebote seit einem Jahr unverändert. In den anderen untersuchten EU-Ländern gab es deutliche Zuwächse. So wurden die Sound-Datenbanken im vierten Quartal 2004 nur von 20 Prozent aller italienischen Surfer genutzt, im gleichen Zeitraum 2005 stieg die Zahl auf die bereits erwähnten 26 Prozent.