Vierter WM-Quickie für Fußball- und FIFA-Muffel

Gestern Abend, 17 Uhr in München: Deutschland gegen Schweden. Achtelfinale. Es war ein kurzes Spiel, das lange dauerte. Kaum hatten wir es uns gemütlich gemacht und die Aufstellung realisiert, fiel bereits das erste Tor.

Anzeige
© Heise Events

Poldi schoss. Ein Schwede hielt noch seinen Kopf dazwischen. Eigentor? Drei Fragezeichen; aber das Runde traf ins Eckige. Der sagenhafte Durchmarsch vom Testsieg gegen Kolumbien über den Eröffnungssieg gegen Costa Rica und die restlichen Gruppensiege gegen Polen und Ecuador ging weiter. Noch während wir von den vielen Toren schwärmten, fiel das 2:0. Wieder Poldi. Diesmal ohne Fremdeinwirkung. Danach war das Spiel gelaufen. Die zweite Halbzeit wurde sogar ein klein wenig langweilig. Deutschland übte sich in Fernschüssen. Schweden musste auf einen Mann verzichten und vergab einen merkwürdigen Elfmeter. Nach 93 Minuten war das Match vorbei. Es blieb beim 2:0. Wir sind im Viertelfinale.

Noch mehr Quickies für Fußball- und FIFA-Verdrossene: